GesundheitDenken Sie auch darüber nach?

Wenn Sie Menschen fragen, die Sie lieben, ist es nicht das, was diese sich für Sie wünschen…

Ich liebe es, gesund zu sein, und ich bin bereit, dafür etwas zu tun, weil ich weiß, dass immer mindestens einer meiner Kinder meine Hilfe brauchen wird. Solange ich in der Lage bin sie zu unterstützen, werde ich dies auch tun. Für mich habe ich die moralische Verpflichtung, gesund zu bleiben, da die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder davon abhängt. Außerdem fühle ich mich gerne wohl in meinem Körper. Ich möchte, dass mein Herz und mein Gehirn mit mir und für mich arbeiten, nicht gegen mich. Wenn ich sehe, was ein Schlaganfall in Familien anrichtet, bin ich fest entschlossen, diesen bei mir selbst zu verhindern.

Warum bin ich gesund?

Warum ich gesund binVor fast 35 Jahren habe ich begonnen, Fitness-Kurse zu geben, zum Teil, weil es eine kostenlose Reise nach West-Berlin bedeutete, und zum Teil, weil ich wusste, dass ich nicht selbstdiszipliniert genug war, um regelmäßig Fitness-Kurse zu besuchen, es sei denn, ich musste es tun. Sicher, es ist jetzt eine Gewohnheit, und ich fühle mich unbehaglich, wenn ich mich mal NICHT bewege, aber ich frage mich immer noch, wie oft ich trainieren würde, wenn ich nicht „müsste“.

Ich frage mich auch, ob ich ein Vegetarier wäre, der mit gesunden, natürlichen Zutaten und nicht aus der Mikrowelle kocht und backt, wenn es nicht vor fast 20 Jahren die Notwendigkeit gegeben hätte, unsere Essgewohnheiten aufgrund der Lebensmittelallergien unseres Sohnes zu ändern.

Egal wie ich dorthin gekommen bin, wo ich jetzt bin, es liegt in meiner Macht, zu entscheiden, wohin ich von hier aus gehe. Ich werde in ein paar Monaten 60 Jahre alt. Ich bin also fest in der zweiten Hälfte meines Lebens angekommen. Sie wissen schon, die Hälfte, in der die Phrase „Lebensqualität“ immer in meinem Hinterkopf ist. Ich habe eine Menge Macht in meinen nächsten 40 Jahren. Ich darf entscheiden, ob ich weiter trainiere. Ich kann entscheiden, ob ich mich gesund ernähren will. Ich darf sogar entscheiden, welche Farbe meine Haare haben werden.

Und inzwischen kenne ich mich wirklich gut. Ich weiß, dass ich durch Marker und Messungen motiviert bin. Ich benutze die Waage, um mich täglich zu wiegen. Ich zähle die Anzahl der Liegestütze, die ich machen kann. Ich achte auf Komplimente. Ich lese meine Bluttestergebnisse sorgfältig durch. Und ich mag meine niedrigen Blutdruckwerte und möchte, dass das auch so bleibt!

Gesundheit kontrollieren

Regelmäßig Blutdruck messen

Blutdruck kontrollierenDie Messung meines Blutdrucks mit einem Blutdruckmessgerät ist superleicht. Das Einzige, was einfacher wäre, ist meinen Blutdruck NICHT zu messen. Doch das ist für mich eine unverantwortliche Option, da ich weiß, dass meine Gesundheit auch die Gesundheit und das Glück anderer beeinträchtigt. Um ehrlich zu sein, bin ich nicht technisch orientiert und habe das neu gekaufte Gerät auf meinem Schreibtisch ungeöffnet länger angestarrt, als ich sollte. Aber meine Schwester bestand darauf, dass es leicht zu bedienen sei, selbst für eine technisch unbegabte Person wie ich es bin. Auch Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird sich besonders freuen, die Messungen ebenfalls zu sehen, zumal diese Ihren Blutdruck in der Regel  nur ein paar Mal im Jahr überprüfen können. Ich selbst habe einen niedrigen Blutdruck (normalerweise um 110/70), der mich in den Normalbereich bringt. (Gott sei dank!).

Jeden Tag treffe ich, wie jeder andere Mensch auch, kleine Entscheidungen, die mein ganzes Wesen ausmachen. Ich kenne mein Ziel: gesund und fit für meine Familie zu bleiben. Und ich weiß, dass es Teil des Weges und Prozesses ist, meinen Blutdruck niedrig zu halten. Ich arbeite daran, meinen Stress abzubauen, aber wir alle haben unsere Stresssituationen im Alltag, mit denen wir fertig werden müssen.

Ich weiß wie wichtig Schlaganfallprävention ist. Deshalb will ich unbedingt meine normalen Blutdruckwerte beibehalten, damit ich weiterhin Abenteuer mit meiner Familie erleben kann.

Ihre Meinung ist gefragt!

Hinterlassen Sie ein Kommentar und berichten Sie von Ihren Erfahrungen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.